Baby-Sprechstunde

Hilfe für die Entwicklung von Neugeborenen und Säuglingen

Warum nur schreit dieses Kind und lässt sich kaum beruhigen?
Es ist trocken, warm, satt und laut Kinderarzt völlig gesund und müsste eigentlich ruhig und zufrieden sein - und trotzdem: es schreit und schreit und bringt seine Eltern an den Rand der Verzweiflung.

Was tun wenn das Baby ...
* Ein- und Durchschlafschwierigkeiten hat
* exzessiv schreit
* Nahrung verweigert
* oder andere Verhaltensauffälligkeiten zeigt?

Erfahrungsgemäß gibt es für dieses Phänomen weder eine allgemeingültige Erklärung, noch eine allgemeingültige Behandlungsformel. So individuell wie jedes Baby ist - so unterschiedlich ist auch sein Weg ins Leben verlaufen und die Umstände in denen sich dieses Kind nun zurecht finden muss.- Also erfordert diese Problematik in jedem Fall auch eine individuelle Betrachtung und Behandlung.

Die Schrei-Baby-Sprechstunde möchte jungen, gestressten Müttern und Vätern in dieser schwierigen Entwicklungsphase ihres Kindes Hilfestellungen geben und mit ihnen gemeinsam Ursachen und Lösungen des Problems finden.

Auf der körperlichen Ebene liegen die Gründe für übermäßiges Schreien häufig in Spannungszuständen, die im Geburtsprozess wurzeln - während diesem war der Schädel des Kindes starken Kräften ausgesetzt. Meist gelingt es dem Baby die geburtsbedingten Schädelverformungen innerhalb der ersten Lebensstunden und -tage mittels Atmung, Schreien und ganz besonders durch das Saugen, welches für eine Entspannung der Schädelbasis sorgt, zu kompensieren.

Manchmal jedoch reichen die Selbstregulierungskräfte des Körpers nicht aus, dann kann z.B. eine leichte Schädelasymmetrie, eine Kompression zwischen Schädelbasis und ersten Halswirbel oder ein Schiefhals zurückbleiben. Spannungen zwischen einzelnen Schädelknochen können zu Kompressionen an Durchtrittstellen für Nerven und Blutgefäße führen. Typische Folgen sind exzessives Schreien, Schlaf-, Saug- und Verdauungsprobleme.

Die besonders sanften Techniken der CranioSacralen Körperarbeit ermöglichen eine Einflussnahme auf die Beweglichkeit der einzelnen Schädelknochen und entspannen die Membranen in Kopf und Wirbelsäule. Auf ganz natürliche Weise kommen Schrei-Babies zur Ruhe und schlafen häufig während der Behandlung ein.

Diese Sitzungen werden umrahmt durch psychologische und pädagogische Beratungsgespräche, sowie die Vermittlung eines begleitenden Selbsthilfe- und Entspannungsprogramms.

Zur Online-Terminvereinbarung